Deckel gegen Polio

17. 03. 21
Zugriffe: 601

Hättet ihr gedacht, dass die Deckel an euren Flaschen Leben retten können? Mit dem Verkaufserlös der gesammelten Kunststoffdeckel werden gemeinnützige Projekte unterstützt, so wie zum Beispiel "Deckel gegen Polio". Mit diesem Programm unterstützt man das weltweite Vorhaben die Kinderlähmung aus der Welt zu schaffen und Polio "auszurotten".

Aber was ist Polio überhaupt?

Polio ist die Abkürzung für Poliomyelitis, eine durch Polioviren hervorgerufene Infektionskrankheit. Die im Deutschen als Kinderlähmung bezeichnete Erkrankung führt von Lähmungserscheinungen und bei einem schlimmen Krankheitsverlauf leider auch bis hin zum Tod durch Atemlähmung. In Deutschland ist diese Krankheit nicht mehr existent, weltweit jedoch sind noch 3 Länder betroffen, in denen die Krankheit auftritt, und zwar Afghanistan, Pakistan und Nigeria. Die Poloviren können bisher nur durch Impfungen eingedämmt werden, die durch die Deckel finanziert werden.

Wie könnt ihr helfen?

Die gesammelten Kunststoffdeckel von Flaschen, aber auch von Shampooverpackungen oder die Deckel von Zahnpast atuben könnt ihr ganz einfach bei Frau Herzog oder bei Frau Strümpel abgeben. Schon 500 Deckel reichen für eine Impfung, welche ein Kinderleben rettet, also helft bitte mit und unterstützt die Ausrottung von Polio.