Europatag

16. 05. 12
Zugriffe: 1972

In Vielfalt geeint – das ist nicht nur das Motto der Europäischen Union, sondern auch des „Europaprojekttages“ am RWG,

an dem Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen (10 B, 10 C und 10 D) teilnahmen. Unter der Federführung der Sozialkundelehrerin Frau Stöckel fand an dem bewusst gewählten Tag, dem 9. Mai, das Projekt in verschiedenen Räumlichkeiten der Schule statt. Dieser Tag ist der zweite Feiertag Europas, bei dem an die Schuman-Erklärung vom 9. Mai 1950 erinnert wird, die den Grundstein für die Europäische Union legte.
So vielfältig Europa ist, so vielfältig waren die einzelnen Stationen, die der Projettag zu bieten hatte. Vom Kochen und Backen landestypischer Gerichte und Desserts in der schuleigenen Küche, über das Planspiel, welches die aktuelle Lage der EU mit seinen  Vertretern und Meinungen zur Flüchtlingskrise wiederspiegelte, hin zur Spielwerkstatt, bei der Spiele entwickelt wurden, die ein Basiswissen über Flaggen und politische Vertreter vermitteln bis zur letzten Station, bei der ein ausführlicher Pressespiegel, der die Position Europas zur Türkei darstellt, erstellt wurde.
Resümierend ist zu sagen, dass die Schülerinnen und Schüler auf tolle Ergebnisse zurückblicken können. Besonders abgerundet wurde der vielseitige, arbeitsreiche und kreative Projekttag durch ein kleines, aber sehr feines Büffet auf dem Schulhof, das unterschiedlichste Delikatessen aus den europäischen Ländern darbot wie Kaiserschmarrn, Süßkartoffel-Chips, pikante Tomatensauce und vieles mehr.