Kulturtag nach Rostock

16. 04. 20
Zugriffe: 2289

Am 19.04.16 haben die Austauschschüler aus Russland und Frankreich und auch unsere Schüler aus Syrien eine Exkursion nach Rostock gemacht.

Am Morgen trafen sich alle mit Frau Spieß-Falge, Herrn Sasse und unserer Schulsozialarbeiterin Frau Herzog zum gemeinsamen Frühstück in der Schule. Natürlich versuchten alle die Kultur und Region der anderen kennen zu lernen. Mit internationaler Runde ging es dann mit dem Zug in die Hansestadt Rostock, wo uns. Nach einem kleinen Spaziergang vorbei an der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit der DDR und entlang der Wallanlage besuchten wir das Kulturhistorische Museum.
Dort bekamen wir viele Informationen über das Kloster und das Leben der Zisterzienser im Mittelalter. Neben der Führung durch das Kloster durften wir auch mit echten Gänsefedern kalligrafieren und uns als Nonne verkleiden. Dies war sehr lustig, aber mit der Zeit ziemlich warm und unangenehm. Bevor wir das Museum verließen, hinterließen wir noch Grüße auf Arabisch, Russisch, Französisch und Deutsch im Gästebuch und bedankten uns für die interessante Führung.
Im Anschluss hatten wir noch Freizeit in der Innenstadt. Wir nutzten die Einkaufsmöglichkeiten und hatten noch viel Spaß beim Schlendern.
Bei den vielen Sprachen in der Gruppe verbesserten wir außerdem unsere Fremdsprachenkenntnisse und lernten viel dazu. Gegen 17.30 Uhr erreichten wir wieder die Heimat und die Gruppe trennte sich. Es war ein sehr schöner Tag mit vielen tollen Erlebnissen. Es war ein schöner Abschied für unsere Austauschschüler aus Frankreich, die ihre letzte Woche bei uns verbringen und ein gelungener Auftakt für unsere russischen Gäste, die erst seit einer Woche in Deutschland sind.

Niclas Herrmann und Olivier Bentreau