Erasmus+

18. 09. 17
Zugriffe: 108

REISEN – NEUES ENTDECKEN - SPANISCH SPRECHEN mit ERASMUS+

Erasmusgefoerdert rgb 1 Erasmus + ist das Programm der Europäischen Union für Bildung, Jugend und Sport, das u.a. Partnerschaften im Schulbereich fördert. Das Richard-Wossidlo-Gymnasium wird in den nächsten 2 Schuljahren unter dem Projektnamen „Ein Europa – viele Geschichten“ ein Erasmus+ Projekt mit vier europäischen Schulen durchführen. Diese Schulen sind das Gymnasium Skövde Västerhöjd in Skövde (Schweden), das Gymnasium Sá de Miranda in Braga (Portugal), das Lycée Jean Michel in Lons le Saunier (Frankreich) und das Gymnasium Zespol Szkol Ogolnoksztalcacych nr 1 in Gdynia (Polen).

Da die Kommunikationssprache Spanisch ist, haben wir durch das Erasmus+ Projekt viele Möglichkeiten die Qualität unserer zweiten Fremdsprache zu verbessern.
Übrigens, WIR sind der Wahlpflichtkurs „Erasmus+“, der aus Schülern der neunten und zehnten Klassen besteht und von Frau Weger betreut wird. Um möglichst viele europäische Geschichten kennenzulernen, werden wir in den nächsten 2 Jahren drei unserer vier Projekt-Partnerschulen besuchen bzw. ihren Besuch erwarten. Als Abschluss fahren wir 2020 nach Brüssel.
Wenn wir nicht unterwegs sind
J, planen wir in den Stunden unseres Wahlpflichtkurses u.a. die Aufenthalte im Ausland und bereiten uns auf die Besuche der Schüler und Lehrer der am Projekt teilnehmenden Schulen vor. Weiterhin werden wir den Kontakt zu unseren portugiesischen, französischen, schwedischen und polnischen Mitschülern über das Netzwerk eTwinning pflegen. Unser Ziel ist es, internationale Freundschaften zu knüpfen und Spanisch zu sprechen.
Auf dieser Seite unserer Homepage möchten wir euch über unsere Aktionen auf dem Laufenden halten.
Zum Schluss noch ein paar Zahlen: Das Programm Erasmus+ begann 2014 und wird 2020 enden. Es wurde insgesamt mit einem Budget von 14,8 Mrd.€ ausgestattet. Unser Projekt wird von der EU mit 164.000 Euro finanziert.
Marlene, Mattea, Anna, Jule