1. Platz für unsere Handballer!

17. 12. 06

Im Bereichsausscheid des Bundeswettbewerbs der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ HANDBALL am 30.11.2017 in Malchow

belegten unsere Jungen der WK III den ersten Platz.

Sie konnten in spannenden Spielen alle Gegner besiegen und qualifizierten sich damit für das Regionalfinale am 12.12.2017, welches in Stavenhagen stattfinden wird.

 

Fr.-Dethloff- Schule

Gymnasium

Waren

Fleesensee-schule

Malchow

Regionale

Schule

Penzlin

Pkt.

Tore

Platz

Fr.-Dethloff- Schule

 X

2 : 5

6 : 3

3 : 0

4:2

11:8

  2.

Gymnasium Waren

5 : 2

  X

8 : 4

12: 3

6:0

25:9

  1.

Fleesenseeschule

Malchow

3 : 6

4 : 8

   X

8 : 2

2:4

15:16

  3.

Regionale Schule

Penzlin

0 : 3

3 : 12

2 : 8

  X

0:6

 5:23

  4.

 

Wir freuen uns für euch, gratulieren ganz herzlich und drücken die Daumen für das nächste Turnier.

Es spielten:

-      Janus Jakob (Torwart), 8A

-      Marten Noack (9 Tore), 8A

-      Lasse Hochkeppler (5 Tore), 8A

-      Michel Zielke (5 Tore), 8C

-      Steven Luft (4 Tore), 8C

-      Jannis Krüger (2 Tore), 7B

-      Maximilian P. Borchert, 7A

 

 

Schülermeinungen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Thea, Kl.12

  

Das Richard-Wossidlo-Gymnasium bietet jedem Schüler, egal ob sie gute oder weniger gute schulische Leistungen vorzuweisen haben, Möglichkeiten sich in vielen Fachrichtungen frei und individuell zu entfalten und somit seine schulischen Leistungen zu steigern.

Thea, Kl.12

Hanna, Kl.12

  

Das RWG bietet ein harmonisches Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern. Besonders bei außerschulische Leistungen, wie Jugend forscht, werden die Schüler sehr von den Fachlehrern unterstützt. Das Gymnasium liegt direkt am Tiefwarensee, an warmen Sommertagen kann man nach der Schule noch baden gehen.

Hanna, Kl.12

Annemarie, Kl.12

  

Das RWG hat eine schöne Lage und ein sehr übersichtliches Raumsystem. In vielen Fächern wird man von den Lehrern unterstützt und gefördert.

Annemarie, Kl.12

Moritz, Kl.12

An meine Zeit am RWG habe ich überwiegend sehr angenehme Erinnerungen. Im FB Physik habe ich an vielen außerschulischen Projekten wie "F1" oder "Jugend forscht" teilgenommen, das war nur durch das tolle Engagement der Lehrer möglich. Auch in anderen FB gibt es gut unterstützte Projekte. Die Atmosphäre ist sowohl in den Klassen als auch auf dem Pausenhof sehr angenehm.

Moritz, Kl.12

Joe, Kl.12

Eine friedliche und positive Lernatmosphäre fördern die Effektivität der Stoffaneignung. Konflikte werden meist schnell gelöst. Hilfe bei Schwächen wird zumeist kompetent und zielgerichtet auch außerhalb des Unterrichts geboten. Zusätzliche Projekte helfen bei sozialen Verbindungen und fördern das Interesse.

Joe, Kl.12